Öffnungszeiten | Kontakt
Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
von 08:00 - 20:00 Uhr
Freitag
von 08:00 - 18:00 Uhr
Telefon
09196 / 99 88 43
von 08:00 - 18:00 Uhr
Fax
09196 / 99 88 42
E-Mail
Javascript einschalten
Kontaktformular
Anfahrt
Störnhof 22 • 91346 Wiesenttal
Kartenansicht

Neuromuskuläre Therapie

Definition: Die NMT umfasst die manuelle Anwendung spezifischer Druck- und Gleittechniken zur Diagnose und Therapie von myofaszialen Dysfunktionen. Ziel ist die Normalisierung hypertoner und / oder fibrotischer Gewebe, sowie die Deaktivierung reflektorisch aktiver Punkte, z.B. myofaszialer Triggerpunkte.

Die NMT zählt zu den besten Methoden, Gewebefunktionsstörungen und Triggerpunkte zu entdecken und zu behandeln. Ein Triggerpunkt ist eine druckschmerzhafte Verhärtung im Gewebe, die bei Druck in andere Regionen ausstrahlt. Durch eine dauernde Verhärtung kommt es zu einer Unterversorgung im Gewebe, was ein Mangel an Sauerstoff und anderen Nährstoffen zur Folge hat. Dies kann chronische Schmerzen bereiten, welche sich oft zunehmend verschlimmern, bzw. in immer kürzeren Zeitabschnitten auftauchen.

Die Druckstärke bei der Behandlung variiert von Gramm zu Kilogramm, je nachdem wie man das Gewebe vorfindet.

Bei dieser Therapieform ist mein Hauptarbeitsgebiet die Kiefergelenksbehandlung, welche auch die Mundinnenbehandlung nicht ausschließt. Die Behandlung der vorderen Halsmuskulatur, sowie auch der Nacken- und Schulterbereich sind genauso effektiv zu behandeln.

Auch hier wird wieder ganzheitlich behandelt und gesucht, welche Ursachen die Beschwerden haben.

Besonders in der Kieferbehandlung ist es wichtig, eng mit dem behandelnden Zahnarzt, bzw. Kieferothopäden zusammenzuarbeiten.

Oft ist eine Fehlstellung des Kiefers Schuld an Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen uvm.

Andere Indikationen für eine Behandlung sind z.B.

  • Zusammenpressen der Zähne (oft in der Nacht unbemerkt)
  • Zähneknischen
  • Zahnspangenversorgung bei Kindern
  • Kauschwierigkeiten
  • Schmerzen in den Kiefergelenken
  • Gesichtsschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Ohrenschmerzen
  • Schwindel
  • Augenflimmern
  • Halsschmerzen
  • usw.

Schmerz ist wie ein Warnlämpchen im Auto,
Er zeigt eine Störung an. Somit ist er sehr hilfreich.
Wir möchten die Störung gerne loswerden.
Wir sollten hinhören, was der Schmerz uns sagen will.
Unser Körper gibt uns Signale, wenn wir uns überfordern oder wenn etwas nicht in Ordnung ist.
So haben wir die Möglichkeit etwas zu tun, um wieder gesund zu werden!